Kommunikation

Umfrage: Nächtlicher Glockenschlag in Wipkingen

image_pdfimage_print

Der nächtliche Glockenschlag der katholischen Kirche Guthirt in Wipkingen stört AnwohnerInnen in ihrem nächtlichen Schlaf.

“Wir wohnen im obersten Stock eines Mehrfamilienhauses und müssen im Sommer die Fenster nachts zum Lüften aufmachen um die Hitze rauszubringen. Das viertelstündliche Geläut ist eine unzumutbare Plage und raubt uns den Schlaf. Da es keine gesetzlichen Richtlinien gibt bin ich Goodwill und Menschenverstand angewiesen.”

Die katholische Kirchgemeindeversammlung stimmt nun auf Antrag am 5. November 2017 darüber ab, ob der nächtliche Glockenschlag reduziert werden soll oder nicht.

Was finden Sie?

Machen Sie mit bei unserer Online Umfrage:

http://h3ly1w.findmind.ch

 

 

8 Kommentare zu “Umfrage: Nächtlicher Glockenschlag in Wipkingen”

  1. Hansueli Meier schrieb am:
    29. Oktober 2017 um 12:53 Uhr

    Die Kirche gehört zum Dorf, aber nachts läuten ist nicht mehr zeitgemäss. Deshalb bin ich zumindest für eine Reduktion auf stündliches läuten.
    Das Argument, dass es immer schon so war hilft den Leuten auch nicht beim besser schlafen.
    Und abgesehen davon gibt es wenig Nutzen oder Vorteile des nächtlichen Läutens.

  2. Dominik Steiner schrieb am:
    27. Oktober 2017 um 23:02 Uhr

    Es gibt das Sprichwort: “lasst die Kirche im Dorf”, aber dabei leuten muss die Kirche nicht 🙂

  3. Guy schrieb am:
    27. Oktober 2017 um 20:47 Uhr

    Lasst es läuten! Echt! Ist ja nicht so, als ob die Kirche nicht da war, als die Leute eingezogen sind. Das gehört zum Quartier. Wie lange gibt es die Kirche schon? Es hat ja auch nie jemanden gestört. Werden wir immer überempfindlicher? Ich verstehe es nicht, wenn Leute in der Stadt wohnen wollen und sich dann über Lärm beklagen. Die Stadt ist lärmig und das ist OK so. Es gibt genug ruhige Orte in der Schweiz, wo man hinziehen kann, wenn man den Lärm nicht erträgt. Da wohnt man sogar günstiger.

  4. Lukas Berweger schrieb am:
    27. Oktober 2017 um 16:10 Uhr

    Wohne direkt neben der Kirche. Ich wäre sehr froh, wenn das Läuten von 23.00- 6.00 abgeschalten würde. Ich schlafe immer mit Ohropax, da es für mich sonst zu laut ist. Auch mit geschlossenem Fenster ist das Läuten sehr durchdringend. Schlafen mit offenem Fenster ist für mich unmöglich. Vielen Dank für Ihre Rücksichtnahme!!

  5. Letizia schrieb am:
    27. Oktober 2017 um 09:57 Uhr

    Um Himmels willen, lasst die Glocken läuten. Wohne seit über 24 Jahren in Wipkingen genau in der Schneise zwischen Guthirt und St. Josefs Kirche. Schlafe mit offenem Fenster und brauche den Rythmus des Kirchengeläutes. Gibt nichts besseres als im Halbschlaf Glockenschläge mitzuzählen. Da weiss ich, ohne auf den Wecker schielen zu müssen, was für Zeit ist. Bitte lasst die Glocken weiter schlagen. Bitte.

  6. Gaudenz Weber schrieb am:
    26. Oktober 2017 um 19:36 Uhr

    Leute, lasst es läuten! Wohne einigermassen nah, aber stört mich nicht. Derheilige Bimbam gehört für mich zur Wipkinger Nacht.

  7. Michel Philipona schrieb am:
    6. September 2017 um 17:09 Uhr

    Wohne an der Röschibachstrasse. Wär extrem froh, wenn zwischen 23 und 6 Uhr die Glocken nicht läuten würden. Muss teils mit Ohrstöpseln schlafen…

  8. Mirjam Bodul schrieb am:
    6. September 2017 um 15:59 Uhr

    Ich wohne direkt neben der Kirche und mich stört das Geläute oft. Nicht nur in der Nacht. Aber es wäre ein gute Anfang es in der Nacht zu reduzieren. Es ist überhaupt nicht mehr zeitgemäss und andere Gemeinden haben dies schon lange umgesetzt.

Kommentar verfassen