Getestet – Jean-Marc Nia über die Fernsteuerung unserer Weihnachtsbeleuchtung

Was ist denn das? Ein Kasten unter Plexiglas mit einer  Steuerung. Okay. Für was?

Artikel im Züri Tipp vom 7.12.2018 von Jean-Marc Nia

Erst mal: Der Kasten steht auf dem Röschibachplatz, gleich beim Bancomaten der Zürcher Kantonalbank. Also wozu dient die Steuerung denn nun? Für die Weihnachtsbeleuchtung auf dem Platz! Ja, da mag Lucy vor sich hinglimmen, wie sie will, mehr Spass macht jene des Quartiervereins Wipkingen. Symbole kennzeichnen die aufgehängten Lampen» Man wählt diese an, und dann gehts ans Farbenmischen. Ein ganzer Farbkreis (ausser Weiss) steht da zur Verfügung. Am Weihnachtsmarkt, der am letzten Samstag stattfand, war die Bedienung natürlich dauerbesetzt. Von Kindern wie auch von Erwachsenen. Aber am verregneten Sonntag darauf war ich an der Reihe. Anwählen, mit dem Finger langsam über den Farbkreis fahren, und tatsächlich, jede Farbe sprang an. Manchmal ein bisschen verzögert, das Signal braucht wohl so seine Zeit. Und sogleich kam der Spieltrieb: Soll man den Platz in einheitliches Blau tünchen? Oder einen Farbverlauf von Grün in Rosa hinzaubern? Bis dato wurde die Beleuchtung einzig vom Präsidenten des Quartiervereins gesteuert. Jetzt ist die Steuerung öffentlich. Und macht Spass.

Die Beleuchtung mitsamt Steuerung ist noch bis zum 10. Januar in Betrieb




82. Wipkinger Lichtklausumzug – Die Impressionen und die Antwort auf “Was ist das”

Der Wipkinger Lichtkläuse brachten auch dieses Jahr lautstark Licht ins Dunkel. Die Impressionen:

Wipkinger Lichtklausumzug

Der Brauch der Wipkinger Lichtkläuse wurde 1926 durch den Jugendschriftsteller und Pädagogen Fritz Brunner ins Leben gerufen. Oberstufenschüler/-innen des Schulhauses Milchbuck B zogen damals mit prächtig verzierten Lichthüten durchs Quartier und erfreuten die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren Lärminstrumenten. Heute wird er von den Mitarbeitenden des Pflegezentrum Käferberg organisiert.

Wo

Lichtkläuse gibt es in verschiedenen Gegenden der Schweiz, unter anderem auch in Kanton und Stadt Zürich (Wollishofen und Wipkingen).

Christlich “Licht ins Dunkel”

Der Ursprung des Brauches der Lichtkläuse steht in Verbindung mit einem christlichen Zeichen: Licht in das Dunkel zu bringen. Gleichen Ursprungs sind auch die hohen Bischofshüte.

Heidnisch “dunkle Geister vertreiben”

Heidnischer Natur ist der Brauch, mit Lärm (Hörner, Glocken) die bösen und dunklen Geister zu vertreiben.

Lichthut

Der Lichthut von Wipkingen ist einer bischöflichen Inful nachgebildet. Der Pädagoge Fritz Brunner erschuf die Originale 1926 mit seinen Oberstufenschüler*innen des Schulhauses Milchbuck B. Sie sind bis heute im Original erhalten.

Route

18.00 Uhr Pflegezentrum Käferberg, Waidfussweg, Trottenstrasse; 18.20 Uhr Rosengartenbrücke, Habsburgstrasse, Landenbergstrasse; 18.30 Uhr Röschibachplatz, Scheffelstrasse, Obere Weiherstrasse, Tièchestrasse; 18.50 Uhr Waidspital, Pflegezentrum Käferberg

Lichtklausroute 2018

Wipkinger Lichtkläuse




Weihnachtsmarkt am 1.12.2018 – auf unserem Röschibachplatz – die Impressionen

Am Samstag 1.12.2018 fand unser Weihnachtsmarkt auf unserem Röschibachplatz statt. Es war einfach nur himmlisch.




Neueröffnung Lebensmittelladen VOI an der Hönggerstrasse 117

Seit Donnerstag 29.11.2018 ist der neu umgebaute Laden an der Hönggerstrasse 117 offen. Im neuen VOI – einem Migros Partner – finden die Kunden alles was sie für den täglichen Gebrauch benötigen.

Tuhma Gabriel, der Geschäftsführer im Interview:

Öffnungszeiten: Mo – Fr: 7 – 20; Sa: 7 – 19, So: Geschlossen




Wipkinger Weihnachtsmarkt am Samstag 1.12.2018

Der traditionelle Weihnachtsmarkt 2018 auf unserem Röschibachplatz bietet wiederum viele Spezialitäten aus dem Quartier für das Quartier.  Samichlaus und Schmutzli verteilen Chlaussäckli an die Kinder und das Karussell dreht sich im Kreise. Die Weihnachtsbeleuchtung „Hale Bopp“ erstrahlt am Himmel über dem Röschi.

Ablauf

10:00 Eröffnung
11:00 Kinderkarussell – gratis – ganzer Tag
ca. 14:30 Samichlaus und Schmutzli verteilen Chlaussäckli an unsere Kleinen
16:00 Weihnachtsbeleuchtung „Hale Bopp“ Illumination über dem Röschibachplatz
19:00 Ende

Vielfältiges Angebot

Gehäckeltes, Plüschtiere, Topflappen, Kolumbianisches Handwerk von unabhängigen Designern ,Weihnachtsgestecke, Sträusse, Weihnachtskränze, Accessoires, Glarner-Spezialitäten (Geschenkkarton), Wohnaccessoires aus Beton, Kerzenständer, Lampen, Weihnachtsdeko, Selbstgemachte Guetsli und sonstige Gebäcke, Adventskränze, Kerzen, Konfitüren, Handarbeiten gestrickt und genäht, Bilder aus Ton, Schmuck und Accessoires, Diverse Grillwürste, Hot-Dog, Weihnachtsguetsli, Brot, Zopf, Konfi, Trockenfrüchte, Eier, Früchte, Gemüse, Gestecke, Handarbeitssachen, Sirup, Konfitüre, Italienischer Gourmet-Stand, Genähtes aus japanischen Stoffen, Porzellanzahlen als Adventszahlen, Kerzentassen, Allerlei aus dem Reich von Haseweiss, Liquöre, hausgemachter Essig, Konfitüre, eingemachte Früchte und Gemüse, Guetsli, Salziges, Trockenkräuter, Risotto, Bücher, Handgefertigte Taschen, selbstgenähte Wimpelketten, Olivenöl aus Griechenland, Tee und Kekse, Vintage original: Schmuck, Accessoires, Druck um 1900, Selbstgebackene Grittibänzen, Selbstgefertigte Betonvasen/-gefässe, Flaschen- und Geschenkbeutel, Küchentücher, Schlafsäcke etc. gefertigt von behinderten Menschen in Kerala/Indien, Strickwaren für Kinder, Lebkuchen, Honig und Misteln, Selbstgenähtes für Kinder und Erwachsene, Rollmöpsli, bedruckte Geschirrtücher, Wachstücher, Arganöl, Olivenöl, Pullis für Kids selbstgestrickt, Schals und Mützen für Erwachsene, selbstgestrickte Socken, Selbstgenähte und bedruckte Kinderkleider, handgefertigte Accessoires, Weihnachtskarten, Geschenkpapier, selbstgemachter Bio-Lebkuchen und Honig aus Bündner Bergen, Buchbinderei Artikel, Kalender, Blöcke, Bücker, Karten, Gestricktes: Socken, Babysachen, Schutzengel-Artikel, Häkelrücher, Baby-Tagebücher, Handgemachtes: bunte handgestrickte Nackenwärmer und Mützen, Stoff-Kuchenträger, Bienenwachs-Wraps, Schokolöffel, Lunchbags und Kosmetiktaschen, selbstgemachte Blumentöpfe für Innen- und Aussenraum, Katzentoiletten aus Ton, selbstgemachte Konfitüren, Quiches süss und salzig, Adventskränze, Gestecke, Kerzen, selbstgenähte Taschen, Handschuhe, Schals, Bunte Einzelstücke aus Segeltuch, Handgemachte Unikate für den Alltag und zum Verschenken, Rahmtäfeli, Necessaires und Taschen, Taschen und andere Unikate aus Leder, Stoff und anderem kreativ wieder verwendeten Material, Stoffsäckli in div. Grössen und Muster, Filzhüte für Ladies,Wollmützen, Textil- und Handwerksprodukte aus Tanzania, Suppe, Porzellan, Glas und Schmuck, Selbst Genähtes, Gehäkeltes, Gebasteltes (Recycling), Schmuck, Porzellan speziell verpackt, eigene Konfi, Kräuter, Selbstgegossene Kerzen, Dörrobst, Weihnachtsdeko- und Geschenke, Kerzen, Wildfruchtspezialitäten, goldene Zapfen, Fliegenpilze (Filz), Kräuter, Textilien, Apfelringli, Lavendelkissen, Grusskarten, PopCorn, Kuchen, Guetsli, Frische Öpfelchüechli mit selbstgemachter Vanillesauce, Tee-Säcklein, Teegebäck, Geschenksets, Decken mit leichter Flieseinlage, passende Kissen, Dinkel- und Lavendelkissen, Yoga- und Sitzkissen, Boxershorts Unikate, Selbstgemachte Gelées und Konfitüren, Bärlauch- und Basilikumpesto, Honig, Guetsli, Quittenpäschtli, Glühwein

Eine Veranstaltung organisiert und finanziert vom Quartierverein Wipkingen (c)




Video: Wunderbare Adventsstimmen im Kreis 10

Wer kann so perfekt singen wie sie? Zwei Tenor- und zwei Bassstimmen, ausserdem sieben High Vocals.

Unglaublich schön!

 




Wipkinger Weihnachtsbeleuchtung HaleBopp interaktiv


Ihr bestimmt das Licht über unserem Röschibachplatz. Die Wipkinger Weihnachtsbeleuchtung HaleBopp wird interaktiv. Ihr bestimmt wie sie leuchtet.

Ab sofort könnt Ihr die Farben über dem Himmel am Röschibachplatz selber bestimmen. Kommt vorbei und drückt auf die Tasten. Wir freuen uns auf Euch!

 

Die Fernbedienung steht vor dem Bankomaten bei der Bäckerei.

Die 20 Leuchtkörper über dem Röschibachplatz sind in fünf Gruppen zu je vier Leuchten aufgeteilt. Jede Gruppe kann einzeln angewählt und die Farbe am Farbrad eingestellt werden. Bedienung: Gruppen Taste wählen – am Farbrad Farbe auswählen- fertig.

 

 


 

 

 




Weihnachtsbeleuchtung: Hale Bopp`s erstrahlen ab 22.11.

Der Röschibachplatz freut sich auf die Adventsaison. Die Weihnachtsbeleuchtung “Hale Bopp” ist bereit und der Weihnachtsbaum steht.

Am Donnerstag Abend 22.11.2018 wird die von den WipkingerInnen gesponsorte und vom Quartierverein Wipkingen betriebene Weihnachstbeleuchtung erstmals in dieser Saison im himmlischen Licht erstrahlen.

Letztes Jahr wurden die Lichtkörper durch den Sturm Burglind arg verformt. Wir haben sie aufwändig wieder in Stand stellen lassen – wir finden – sie gehört einfach zu Wipkingen.

Der Quartierverein Wipkingen (c) freut sich!

Unser Dank gilt den an der Reparatur beteiligten Firmen Thermatic AG, Giger Licht und Götz Elektro.

 

 




La Poesia Kleinkunst im Labor am Montag 19.11.2018

Am 19. November zeigt La Poesia in der Zürcher Labor Bar ein weiteres Mal ausgewählte Kleinkunst verschiedener Disziplinen.

Einstudiert wird die Show wie gewohnt am Tag der Vorstellung und abends vor 180 Zuschauer/innen einmalig aufgeführt.

Türöffnung 19:30
Beginn 20:15
Ende 21:30

Labor Bar, Schiffbaustrasse 3, 8005 Zürich
Schiffbaustrasse 3
8005 Zürich

Ticketpreise
Normalpreis pro Abend     CHF 30.-
unnummerierter Sitzplatz

KulturLegi                            CHF 6.-
unnummerierter Sitzplatz

Stehplatz                               CHF 15.- 
im Barbereich

Tickets:

https://www.ticketino.com/de/Event/La-Poesia-Kleinkunst-im-Labor/79287

Website http://www.lapoesia.ch/

Eine Veranstaltung unterstützt vom Quartierverein Wipkingen (c)




Räbenliechtliumzug am 3.11.2018 Start: Schulhaus Letten

Am Samstag 3. November 2018 ziehen wir wieder mit vielen Kindern und ihren leuchtenden Räbenliechtli durch das abgedunkelte Wipkingen.

Besammlung:
17:15 Schulhaus Letten
17:30 Abmarsch
Route:
Imfeldstrasse, Nordstr, Röschibachplatz, Kyburgstr, Rosengartensteig, Rosengartenbrücke, Trottenstr, Dorfstr, Waidstr, Hönggerstr, Breitensteinstr, GZ Wipkingen

Musik:
Angeführt wird der Umzug, wie in den letzten Jahren, von der fetzigen Guggenmusig „S-Bahn Grübler“.

Verpflegung:
Im GZ Wipkingen gibts wieder Sirup und Weggli für die Kids und Glühwein für die Eltern, gesponsert von der Bäckerei Kleiner und der Weinhandlung Bindella.
Für den Hunger: Würste vom Grill zu familienfreundlichen Preisen (5 Fr.), gesponsert von der Delikatessenmetzgerei Wipkingen.

Danach:
Das Kafi Tintefisch ist geöffnet und die Spielecke auch.

Vorher Räbenschnitzen:
Räben können im GZ Wipkingen zum Selbstkostenpreis (2-5 Fr.) bezogen und auch dort am Räben schnitzen im GZ Wipkingen 3. November von 14 –16.30 Uhr geschnitzt werden.

Veranstalter:
Veranstaltet vom GZ Wipkingen und dem Quartierverein Wipkingen. Umzugssicherung durch die Feuerwehr Rümlang und die Stadtpolizei Zürich. Löschen der Strassenbeleuchtung durch das EWZ der Stadt Zürich.




Grosse Zustimmung für Abend-Frischwarenmarkt

JA, mit über 90% Zustimmung!

Wir fragten Euch, ob Ihr einen zusätzlichen Frischwarenmarkt an einem Abend unter der Woche wünscht. 146 Personen nahmen bis zum 5. Oktober 2018 an der Umfrage teil. Euer Verdikt ist glasklar. Über 90 Prozent sind dafür.

Resultate:

90,6 % wünschen sich einen zusätzlichen Frischwarenmarkt an einem Werktag von 16 bis 20 Uhr. Wichtig sind euch biologische Produkte aus der Region, die saisonal frisch sind.

An welchem Wochentag?

Von wann bis wann?

Wie regelmässig?

In welcher Saison?

Welche Produkte?

Was ist wichtig?

Umfrage:

http://t0qcv1.findmind.ch

Jetzt unbedingt Mitglied im Quartierverein Wipkingen werden – Je mehr wir sind, desto mehr Gewicht haben wir.

Euer Wunsch ist unser Auftrag. Wir geben Alles, um Euren Wunsch per Januar 2019 umzusetzen und hoffen auf grosses Entgegenkommen aller Beteiligten in der Verwaltung.