Wipkingen wachgeküsst -The place to be

Der Quartierverein Wipkingen wird 160 Jahre alt.

1859 gegründet, feiert der Quartierverein Wipkingen dieses Jahr sein 160-jähriges Bestehen. Die Geschichte der ersten 150 Jahre ist im Jahresbericht, dem Waidblick, von 2010 dokumentiert.
https://wipkingen.net/wp-content/uploads/QVW_Jahresbericht_20101.pdf

2010 titelten wir: «Wipkingen wird zum Trendquartier».

«Wir wussten immer, dass Wipkingen lässig ist – aber jetzt wissen es andere auch».

Für die vergangenen zehn Jahre von 2010 bis 2019 schlagen wir vor:

«Wipkingen wachgeküsst – The place to be».

2010 verkaufte die SBB das Bahnhofsgebäude dem privaten Investor Urs Räbsamen, der schon das Gebäude des Restaurant Nordbrüggli wachküsste. Er versprach Räume für eine Bäckerei, die offene Jugendarbeit und das Bahnhofreisebüro bereitzustellen, plus den schon lange ersehnten Bankomaten einzubauen. Er hielt Wort. Das renovierte Bahnhofsgebäude wertet zusammen mit dem Nordbrüggli das Zentrum von Wipkingen erheblich auf. Der zündende Funken sprang auf die Stadt über.

Selbst gestalteter Röschibachplatz

Das Tiefbauamt startete ein öffentliches Mitwirkungsverfahren zur Neugestaltung des Röschibachplatzes. 110 Mitbürger*innen entwarfen einen schrägen Platz, der vor allem die Aufenthaltsqualität fördern sollte. Vier Jahre später feierte Wipkingen die Neugestaltung. Der Verkehr war dank der Begegnungszone und dem Einbahnregime beinahe weg, das Boulevard-Café und die Sitzbänke rund um die schattenspendenden Schnurbäume laden seither zum Verweilen ein.

Das Mitwirkungsverfahren erhielt unerwartet den renommierten Architekturpreis «Bronzener Hase» – eine wohltuende Auszeichnung.

Samen gesät

Der Samen war gesät. Rund um den Platz erweiterte sich in der Folge das gewerbliche Angebot. Die Migros zügelte an die Nordstrasse. Das dadurch frei gewordene Ladenlokal bezog eine Denner-Filiale. Auf dem Platz entstand der samstägliche Frischwarenmarkt, der seit 2018 erfolgreich durch den dienstäglichen Abendmarkt ergänzt wird.

Auch das Gastro-Angebot profitierte von der Verjüngung und dem neuen Groove im Quartier. Das Café des Amis, das Restaurant Damm, das Nordbrüggli und das Restaurant Artisan, neben dem vom Quartier lancierten Garten über de Gleis und die Osteria Centrale im ehemaligen Café Letten stiessen auf grossen Zuspruch. Die Wipkinger Gastro war wachgeküsst.

Private nehmen den Ball auf

Dass die Mitwirkung der Bevölkerung ein erfolgreiches Konzept ist, erkannten auch verschiedene private Investoren. Die Baugenossenschaft des Eidgenössischen Personals realisierte nach Konsultation der Bevölkerung ihr Neubauprojekt an der Tièchestrasse. Anstelle der Personalhäuser des Waidspitals wohnen nun Genossenschafter*innen in den erschwinglichen Wohnungen. Dank der frühen Beteiligung wurde keine einzige Einsprache gegen das Projekt eingereicht.

Auf dem Speichareal entstanden die «Hängenden Gärten». Auch dort nahm die private Eigentümerschaft Rücksicht auf die Bedürfnisse der Bewohner*innen. Ein zusätzlicher Durchgang zur Limmat ermöglicht den einfacheren Zugang.

Mitsprechen konnte Wipkingen auch beim Neubauprojekt des studentischen Wohnens auf der ehemaligen Reservoirwiese. Die Bauten wurden nahe an die Bucheggstrasse gerückt, so dass im südlichen Bereich ein neuer öffentlich nutzbarer Park entsteht.

Gebetsmühle – noch ohne Wirkung

Dass der Einbezug der Quartierbevölkerung bei solch städtebaulichen Veränderungen kein blosses Lippenbekenntnis mehr sein darf, postulierte der Quartierverein gebetsmühlenartig immer wieder. Am Wipkingerplatz leider ohne Erfolg. 2012 wurden alle Ideen in den Wind geschlagen und den solitären Bedürfnissen der VBZ nach neuen Gleisen stattgegeben. Anstelle eines offenen Zugangs zur Limmat und der Verkehrsberuhigung wurde der Platz grossflächig geteert. Eine städtebauliche Sünde. Immerhin gelang es im Nachgang, die unwirklichen Unterführungen zu schliessen und oberirdische Fussgängerverbindungen zu realisieren. Unterirdisch!

Die zusätzlichen Zebrastreifen und Lichtsignalanlagen an neuralgischen Stellen der Rosengartenstrasse wurden vom Kanton verworfen. Zu gefährlich, hiess es.

Wachsen – ohne öffentlichen Verkehr

Beim öffentlichen Verkehr erlitt Wipkingen einen massiven Abbau. Mit der Einführung der Durchmesserlinie verschwand der Viertelstundentakt am Bahnhof Wipkingen. Die Einwände und Aktionen der Bevölkerung wurden in den Wind geschlagen. Langfristig wird sich dies sicher rächen. Zürich wächst prognostiziert um 80’000 Menschen. Eine verpasste Chance!

Gefühltes Wipkingen

«Wipkingen ist speziell und könnte auch irgendwo in Berlin sein». «Das kulturelle und gewerbliche Angebot hat sich in den letzten Jahren extrem verbessert». «Es gibt jetzt ein richtiges Quartierleben». «Ich erlebe eine grosse soziale Verbundenheit mit der Nachbarschaft.»

Das alles sind originale Zitate von Quartierbewohner*innen. Eben:

Wipkingen wachgeküsst – The place to be!




De Beck chunt zu Dir – Bäckerei Kleiner vom Röschi

Die Bäckerei Kleiner am Röschibachplatz liefert neu Brot, Backwaren, Salate, Sandwiches, Patisserie und Torten zu Dir nach Hause.

 

Wie funktionierts?

Unter der Woche: Bis 16h bestellt, am nächsten Tag an die Haustüre geliefert. Lieferungen für Samstag, Sonntag und Montag: Bitte bis Freitag, 16 Uhr bestellen.

Telefonische Bestellung: +41 44 439 30 00
Montag bis Freitag, von 6:15 Uhr bis 12 Uhr und von 13 Uhr bis 16 Uhr

Online: www.kleiner-baeckerei.ch/lieferservice

Laden am Röschibachplatz weiterhin offen

Die Öffnungszeiten wurden bis auf weiteres wie folgt angepasst:

Montag bis Freitag von 06.30 bis 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag von 08.30 bis 15.00 Uhr




Frischwarenmarkt – Blumen Gardenia bleibt vorläufig geschlossen

Auch vor uns macht der Corona-Virus nicht halt. Daher bleibt unser Geschäft bis auf weiteres geschlossen.

Sobald sich die Lage beruhigt hat würden wir uns freuen Sie bei uns an den Märkten wieder begrüssen zu dürfen.

Auf bald, bleibt alle gesund.

blumen-gardenia und de Glarner

Notfall: via Mail oder Tel 044 341 27 77

https://www.blumen-gardenia.ch/




De Märt chunt zu Dir – Weidefleisch vom Loohof

Familie Hauenstein verkauft normalerweise am Dienstag und Samstag auf dem Röschibachplatz in Wipkingen ihr Weidefleisch vom eigenen Hof

Da der Markt auf dem Röschibachplatz bis auf weiteres abgesagt ist, wird nun eine Heimliefer-Lösung angeboten, so dass die Familie Hauenstein ihre Produkte verkaufen kann und wir weiterhin in den Genuss von besten Qualitätsprodukten kommen.

Wie funktionierts?

Online bestellen: Formulare (EXCEL oder PDF) herunterladen, ausfüllen und per Mail schicken:

Bestellformular Loohof Natura-Beef und Schweinefleisch Excel

Bestellformular Loohof Natura-Beef und Schweinefleisch PDF zum Ausdrucken und einscannen

Bestellformular Loohof Wurstwaren und Trockenfleisch Excel

Bestellformular Loohof Wurstwaren und Trockenfleisch PDF zum Ausdrucken und einscannen

Mail an:

hauenstein@loohof.com

Grosspakete im Online Shop:

http://www.loohof.com/index.php?option=com_virtuemart&view=category&virtuemart_category_id=1&categorylayout=0&Itemid=283

Heimlieferung oder selbst abholen – jeweils am Samstag zwischen 12 bis 12:45 auf dem Röschibachplatz. Social Distancing beachten. Danke!

 




De Märt chunt zu Dir – Roman Treichlers Haltbarmacherei

Roman Treichler verkauft seine hausgemachten Bio Konfitüren und Sirups normalerweise in seinem Laden an der Rotbuchstrasse in Wipkingen. Damit wir weiterhin in den Genuss seiner, nach Grossmutters Rezepten liebevoll eingekochten Bio Produkten kommen, bietet er ab dem 24.3.2020 einen Hauslieferservice an.

Philosophie

…weil das Natürliche auch das Beste ist, wird konsequent auf Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Konservierungsmittel verzichtet.
…weil Regionalität den Weg definiert, ist der persönliche Kontakt zu Lieferanten selbstverständlich.
…weil die Haltbarmacherei alle Sinne beansprucht wird von Hand gearbeitet.
…weil Handarbeit Überblick über alle Herstellungsstufen schafft und Flexibilität ermöglicht, sind kundenorientierte und individuelle Lösungen möglich.
…weil Masse keine Klasse hat und nur was die Natur in jeder Saison hergibt verarbeitet wird, ist die Liefermenge limitiert.

Laden

Wie funktionierts?

Online Shop

Online Bestellungen bis 16h werden am nächsten Tag verschickt.

https://www.haltbarmacherei.ch/shop/

 




Dä Märt chunt zu Dir – Flori’s Bio Hanf Produkte aus der Region!

Da der Markt auf dem Röschibachplatz bis auf weiteres abgesagt ist, wird nun eine Heimliefer-Lösung angeboten, so dass Flori seine Produkte verkaufen kann und wir weiterhin in den Genuss von seinen Bio Produkten aus der Region kommen, die es sonst nirgendwo anders gibt.

Wie funktionierts?

Flori anrufen: 078 696 40 26 bestellen und Lieferung abmachen.

Webseite:

https://www.flori.swiss/

 

 




Chum chum chauf Chäs – kommt zu Dir!

Rona Diem verkauft normalerweise auf unseren Frischwarenmärkten ihre feinen, mit Liebe ausgesuchten Käse.

Da der Markt auf dem Röschibachplatz bis auf weiteres abgesagt ist, wird nun eine Heimliefer-Lösung angeboten, so dass Rona Diem ihre Produkte weiterhin verkaufen kann und wir in den Genuss von feinen, ausgesuchten Käse kommen.

Wie funktionierts?

Im online Shop bestellen. Abholen im Piccolo Giardino oder Hauslieferung per Velo oder Post – jeweils Freitag und Samstag:

https://www.chumchumchaufchaes.ch/

Zäme packed mer das!




Der Wipkinger Frischmarktanbieter Derrer kommt zu Dir – Grosse Nachfrage

Familie Derrer verkauft normalerweise am Dienstag und Samstag auf dem Röschibachplatz in Wipkingen Bio-Gemüse, Bio-Früchte, Zopf, Brot und noch viel mehr.

Da der Markt auf dem Röschibachplatz bis auf weiteres abgesagt ist, wird nun eine Heimliefer-Lösung anbeboten, so dass die Familie Derrer ihre Produkte weiterhin verkaufen kann und wir weiterhin in den Genuss von frischem Gemüse und den feinen Backwaren kommen.

Update 20.3.2020 10h: Bis jetzt sind bereits 170 Bestellungen für die Auslieferung am Samstag eingetroffen! Das Angebot erfreut sich grosser Beliebtheit. Danke an Alle die es der Familie Derrer so ermöglichen ihren Betrieb weiterzuführen.

Wie funktionierts?

Per Formular bestellen – Am Samstag ab 9h und am Dienstag ab 16h nach Hause geliefert

Webseite:

https://sites.google.com/view/frisches-von-derrers/startseite

Eine Initiative aus dem Quartier – lanciert von Vincenzo Tremonte.

Wichtige Information:

Das Ganze ist eine spontane Aktion und für uns alle neu. Wir versuchen, alle Bestellungen auszuliefern und Euch zu informieren, falls etwas nicht mehr verfügbar ist oder sonst nicht klappt. Wir zählen auf Eure Ehrlichkeit und Euer Verständnis, falls etwas nicht ganz so klappt, wie gewünscht.

Zäme packed mer das!

Bei Fragen zu den Produkten und der Lieferung könnt ihr Euch an Ruth Derrer wenden. Bei technischen Problemen mit dieser Website oder dem Formular könnt Ihr Euch an Vincenzo Tremonte wenden. Wir versuchen, Eure Fragen so schnell als möglich zu beantworten.




Wipkinger Frischwarenmärkte bis zum 19. April 2020 ABGESAGT

Auf Grund der aktuelle Lage hat der Bundesrat auch die Durchführung von Frischwarenmärkten verboten. Daher finden die Wipkinger Märkte (jeweils Dienstag und Samstag) bis zum 19. April 2020 NICHT statt.

Sobald sich die Lage ändert, werden wir auf unserer Webseite informieren.

Besten Dank für das Verständnis.




VERSCHOBEN: 160. Generalversammlung QV Wipkingen vom 3.4.2020

Die 160. Generalversammlung des Quartierverein Wipkingen vom Freitag 3.4.2020 muss wegen den aktuell geltenden Schutzmassnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronaviruses auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Absage

Die geplante GV vom Freitag 3.4.2020 in der Cafeteria des Pflegezenrums Käferberg ist daher ABGESAGT.

Entscheidung

Die Stadt Zürich hat definitv entschieden, dass KEINE externen Veranstaltungen in den Räumen von Alterszentren stattfinden dürfen. Wir respektieren die Entscheidung und haben daher schweren Herzens entschieden, unsere GV bis auf weiteres abzusagen. Sobald eine Durchführung möglich wird, werden wir einen neuen Termin auf unserer Webseite kommunizieren.

Printmedien

Unseren gedruckten Jahresbericht, den “Waidblick” und die Einladung zur GV mit den geplanten Traktanden versenden wir am 11.3.2020 wie geplant per Post termingerecht an alle unsere 949 Mitglieder.

Jahresbericht Quartierverein Wipkingen Waidblick 2019

Einladung QVW GV 2020

Finanzen

Die Jahresrechung 2019 und den Revisionsbericht 2019 unserer zertifizierten Treuhandstelle findet Ihr hier zum Download.

Jahresrechnung 2019

Revisionsbericht QVW per 27.1.2020 Amarillo Treuhand

Protokoll

Das Protokoll unserer letzten GV von 2019 findet Ihr hier.

Protokoll GV 2019

Traktanden

Bitte beachtet: Die Traktanden 2020 behalten ihre Gültigkeit. Unter anderem wählen wir unseren Vorstand, die Revisonsstelle und behandeln die vorgeschlagene Statutenergänzung zur Sicherung der Steuerbefreiung unseres Vereins.

QVW Statuten 2020

GV ist unser oberstes Organ – keine Alternative!

Wir freuen uns auf Euch und publizieren so bald als möglich ein neues Datum für unsere 160igste GV – hoffentlich noch im 2020!

Euer Quartierverein Wipkingen

Beni Weder
Präsident

 

 




Sonntag 15. März Brunch der Klimagruppe Wipkingen im Guthirt

In Wipkingen hat sich eine Klimagruppe gebildet. Sie lädt zu einem Brunch am Sonntag 15. März 2020 ab 11:30 im Guthirt ein.

Eingesandter Artikel

15. März 2020, 11.30–14.30 Uhr
Kirchgemeindehaus Guthirt
Nordstrasse 248, 8037 Zürich
Brunch, Infos zur Klimagruppe und lokalem Engagement

11:30 Brunch & gemütliches Beisammensein
12:00 Begrüssungsrede
12:20 Informationen zur Klimagruppe Wipkingen und zum nächsten grossen Projekt der Klimabewegung
12:50 Diskussion in Gruppen zu drei Themen:
• Wie können wir die lokale Gesellschaft auf die Dringlichkeit der Klimakrise aufmerksam machen?
• Was können wir hier, wo wir leben, zur Lösung der Klimakrise beitragen?
• Mit welchen Aktionen wollen wir als Klimagruppe Wipkingen am Strike for Future teilnehmen?
14:00 Wie weiter in unserem Quartier?
14:30 Abschluss

Klimagruppe_Wipkingen_FlyerA5-1