Kommunikation

Stadt will ZKB Gebäude am Wipkingerplatz kaufen

image_pdfimage_print

Der Stadtrat will der Zürcher Kantonalbank das Gewerbe- und Wohnhaus Röschibachstrasse 24/26 am Wipkingerplatz abkaufen. Der Preis beträgt 34,7 Millionen Franken, was vom Gemeinderat bewilligt werden muss. Die Bank hat das Haus zum Verkauf ausgeschrieben; die Stadt hat angebissen, weil sie für das Sozialzentrum Hönggerstrasse einen neuen Standort braucht. Bericht im Tagesanzeiger.

An der Hönggerstrasse 24 wird einerseits der Platz knapp, anderseits will die Stadt wo immer möglich aus Fremdmieten aussteigen, um allfällige Mietzinserhöhungen auszuschliessen. Bis Ende März 2018 bleibt das Sozialzentrum am alten Ort, weshalb es an der Röschibachstrasse 24/26 Zwischennutzungen geben wird. Die ZKB bleibt mit ihrer Schalterfiliale bis längstens Ende 2014 dort; der Mietvertrag für das Café Röschibach dauert bis März 2018. Im Haus befinden sich auch 23 Wohnungen. Damit entspreche der Kauf dem wohnpolitischen Grundsatzartikel, teilte der Stadtrat am Mittwoch mit. Der Artikel verpflichtet die Stadt zur Vermehrung von kostengünstigem Wohnraum. Zum Kaufpreis kommen die Kosten für die Umnutzung der Büros und den Einzug des Sozialzentrums hinzu. Diese betragen rund 10 Millionen Franken. ( jr)

Der Quartierverein berichtete bereits im März darüber:
http://wipkingen.net/zkb-verkauft-ehemaliges-bankgebaude-in-wipkingen/

Kommentar verfassen